Rolex Oyster

1926 stellte Rolex die erste patentierte, wasser- und staubdichte Armbanduhr vor: die “Oyster“. Durch ein hermetisch abgedichtetes Gehäuse geschützt, bewies die Uhr kurz darauf medienwirksam ihre Leistungsfähigkeit und legte den Grundstein für Rolex’ Expertise in Sachen wasserdichte Uhren. Die junge englische Schwimmerin Mercedes Gleitze trug bei ihrer Ärmelkanal-Durchquerung im Jahr 1927 eine Oyster, welche die mehr als 10 Stunden im Wasser unbeschadet überstand.