Rolex Caliber 3285
Rolex Kaliber

Wo es verbaut ist / Alle Infos / Video

Rolex-Kaliber 3285

Auf der Baselworld 2018 hat Rolex neue Varianten seiner legendären GMT-Master 2 präsentiert. Wenn dabei auch die gestalterischen Elemente im Vordergrund standen, vor allem das neue Modell mit rot-blauer Lünette erzeugte viel Aufmerksamkeit, so hat sich doch auch technisch entscheidendes getan. Ein neues Werk treibt ab sofort die GMT-Master 2 an und katapultiert die geschichtsträchtige Fliegeruhr damit auf die höchste Ebene, was die Leistungsmerkmale seines Automatik-Kalibers angeht.

Rolex GMT-Master 2 steel jubilee, laterally

Die neue GMT-Master 2, in Edelstahl, mit “Pepsi-Lünette” und erstmals am Jubilé-Band (Bild: Rolex)

Mehr über die neuen Modelle der GMT-Master 2 lesen Sie hier!

Die Ausstattungs-und Leistungsmerkmale von Kaliber 3285:

  • Automatikwerk
  • GMT-Funktion
  • in beide Richtungen aufziehend
  • Perpetual-Rotor
  • 28.800 A/h
  • 31 Lagersteine
  • Gangreserve: ca. 70 Stunden
  • Ganggenauigkeit -2/+2 Sekunden pro Tag
  • Durchmesser 28,5mm; Höhe ca.6,5mm (noch nicht bestätigt)
Rolex Caliber 3285

Das neue Kaliber 3285

Auf den ersten Blick sticht die gesteigerte Gangreserve ins Auge, um die 70 Stunden Autonomie bietet das neue Werk, bei seinem Vorgänger waren es noch ca. 48 Stunden. Zehn neue Patente soll das Kaliber 3285 mitgebracht haben und sich damit jetzt in Sachen Präzision, Unempfindlichkeit, Bedienkomfort und Zuverlässigkeit in der Rolex-eigenen Oberliga befinden. Entscheidende Bauteile sind dabei das modernisierte Federhaus, der Oszillator mit blauer Parachrom-Spirale und die Chronergy-Hemmung, die nicht nur für große Funktionssicherheit und hohen energetischen Wirkungsgrad sorgen, sondern auch höchst unempfindlich gegenüber Magnetfeldern sind.

Das ist die neue GMT-Master 2, die vom Kaliber 3285 angetrieben wird:

Hier sehen Sie die anderen aktuell verbauten Rolex-Kaliber!


Auch interessant...