Rolex Cellini

Ein neues Modell mit Anzeige der Mondphasen ergänzt nun die elegante Cellini Kollektion

Rolex Cellini Neuheiten 2017

Auf der Baselworld 2017 hat Rolex jüngst eine Neuheit für die elegante Cellini Kollektion präsentiert- die Cellini Moonphase.

Das 39-mm-Gehäuse in 18 Karat Everose-Gold, sowie das braune Alligatorlederband mit verdeckter Crownclasp-Faltschließe, ebenfalls in 18 Karat Everose-Gold, entsprechen absolut dem Cellini-eigenen Anspruch an dezente Eleganz. Herausragendes Merkmal der Cellini Moonphase ist aber natürlich ihre exklusive Mondphasenanzeige.

Die Anzeige der Mondphasen auf der 6-Uhr-Position enthält eine Applikation aus Meteoritgestein

Zu etwas ganz besonderem wird die Mondphasenanzeige durch das Vollmondsymbol aus Meteoritgestein auf der blau emaillierten Mondphasenscheibe, der silberne Kreis stellt Neumond dar. Abgelesen wird die Mondphase an dem Mondphasenanzeiger auf der 12-Uhr-Position des blauen Hilfszifferblatts.

Das von Rolex patentierte Mondphasenmodul verfügt über eine astronomische Genauigkeit von 122 Jahren

 

Der verwendete Eisenmeteorit, auch bekannt als Siderit, ist mehrere hundert Millionen Jahre alt

 

Die innere Struktur des Eisenmeteoriten kann auf der Erde nicht reproduziert werden

Außerdem ist die Cellini Moonphase mit einer Datumsanzeige ausgestattet. Der blaue Zeiger mit der Mondsichel an seinem Ende zeigt das Datum am Rand des Zifferblatts an. Ermöglicht wird die Kombination aus Mondphasenanzeige und Datumsanzeige von dem neuen Rolex Automatikwerk 3195.

Mithilfe des Korrekturdrückers auf der linken Seite lässt sich die Mondphase einstellen

 

Die Cellini Moonphase auf der Baselworld 2017

 

Und so sieht das edle Stück am Handgelenk aus

 

Der Preis für die Cellini Moonphase beträgt 24.300 Euro.

 

Sehen sie hier das offizielle Rolex Video der Cellini Moonphase:


Auch interessant...