About Rolex

80% der Befragten sind dafür - Teilnehmerrekord aller bisherigen EU Umfragen - UPDATE: Juncker will es durchziehen

Zeitumstellung abschaffen – beschlossene Sache?

ROLEX DAYTONA 1988, Detail

Update: Juncker hat sich in einem ZDF Interview festgelegt und will es nun durchziehen. Der Wortlaut im Folgenden!

Wörtlich sagte Jean-Claude Juncker: “Das werden wir heute beschließen” und “Es wäre sinnlos, die Menschen erst zu einem Thema zu befragen, und dann, wenn es einem nicht passe, dem nicht zu folgen.”

Hört, hört! Das sind fast ungewohnt direkte und Volksnahe Töne. Wenn das Schule macht, könnten auch weitere EU Umfragen gefordert werden und (man wird ja träumen dürfen) die EU vielleicht doch noch einen näheren Bezug zu ihren Bürgern bekommen. Aber erstmal sind wir happy, denn das scheint nun wirklich durchgesetzt zu werden.

Worum ging es nochmal? Mehr als 80 Prozent der Teilnehmer der EU Umfrage votierten für die Abschaffung der Zeitumstellung. Deutlicher hätte das Votum kaum ausfallen können! Überraschend ist es nicht.  Auch interessant: Von den 4,6 Millionen Teilnehmern, kommen mehr als drei Millionen aus Deutschland.

Eine Sprecherin der EU-Kommission sagte darauf, die zuständige Kommissarin Violeta Bulc wolle zunächst ihre Kollegen über die Ergebnisse der Umfrage informieren um dann mit der Kommission über die nächsten Schritte beraten. Und weiter hieß es: Die Brüsseler Behörde prüfe derzeit, wie es mit der im EU-Recht geregelten Zeitumstellung weiter gehen soll. Die Online-Umfrage sollte dabei ausdrücklich kein Referendum sein oder den alleinigen Ausschlag geben. Aha, also war das nur die Abfrage eines Stimmungsbildes, welches man durch duztend (Straßen-)Umfragen wahrscheinlich schon seit 30 Jahren hat…

Immerhin, mancher Politiker hat kapierte, dass es recht blöde wäre, sich bei so einem banalen Thema gegen den Wunsch „des Volkes“ zu stemmen. So äußerte der CDU-Europaabgeordnete Peter Liese gegenüber der Westfalenpost, er setze auf einen raschen Vorschlag der EU-Kommission zur Abschaffung. „Somit könnte das Gesetz noch vor der Europawahl im kommenden Mai verabschiedet werden“, sagte Liese. „Wenn das Ergebnis einer Konsultation so offensichtlich ist, dürfen die europäischen Gremien es nicht ignorieren.“

Und warum haben wir diese alberne Regel überhaupt? Irgendwas mit Energiesparen – darum gibt es die Zeitumstellung, weiß fast jeder. Die Erklärungen warum dadurch Energie gespart werden soll fallen dann schon unklarer aus… Ja irgendwie wegen morgens dunkel, also früher…äh später und Heizung vielleicht oder Fabriken?

Im Handelsblatt meinte dazu Korbinian von Blanckenburg, Volkswirtschaftsprofessor an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe, dass das Vor- und Zurückstellen der Uhren wirtschaftlich keinerlei Vorteile bringe. Und er ist nicht der erste der das sagt. Eine Reform sei daher überfällig.

Bereits vor der Umfrage war klar: Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich nach einer neuen Forsa-Umfrage die Abschaffung der Zeitumstellung. Ganze 73 Prozent der Befragten sind nach einer repräsentativen Studie des Forsa-Instituts für die Abschaffung der Umstellerei. Die Forsa-Umfrage zur Zeitumstellung wurde im Auftrag der DAK-Gesundheit durchgeführt. Das Europäische Parlament hatte im Februar die EU-Kommission aufgefordert, die Vor- und Nachteile der Zeitumstellung genau zu prüfen und sie gegebenenfalls zu beenden.

Wir berichten weiter wenn es neues dazu gibt! Auf das wir unsere (komplette) Rolex-Sammlung nicht mehr zweimal im Jahr stellen müssen! Denn da hilft auch ein Uhrenbeweger nix.