About Rolex

Forscher haben fälschungssichere Markierungstechnik für Luxusgüter entwickelt

Neues Markierungssystem im Kampf gegen Fake-Uhren?

Welchen Umfang der dunkle Markt der Produktfälschungen hat, kann niemand genau sagen. Fest steht: ob Technik, Pharmazeutika, Lebensmittel, oder Luxusgüter… prinzipiell wird so ziemlich alles gefälscht, was sich verkaufen lässt. Der Schaden für die Industrie ist enorm, mehr als 50 Milliarden Euro jährlich soll er allein bei deutschen Unternehmen ausmachen. Die Schweizer Uhren-Branche ist ebenfalls stark betroffen, laut Schätzungen übersteigt die Zahl der produzierten Fälschungen die der Originale und so verwundert es nicht, dass der Schweizer Uhrenindustrieverband sogar eine eigene Abteilung zu diesem Thema betreibt.

Sie gilt als die am häufigsten gefälschte Uhr überhaupt: die Rolex Submariner

Ist es strafbar, eine gefälschte Rolex zu kaufen? Hier lesen Sie mehr!

Entsprechend große Bedeutung wird der Entwicklung von wirksamen Maßnahmen gegen die Produktpiraterie beigemessen und von einem interessanten Ansatz hierbei berichtete kürzlich Spiegel Online. An der Universität Kopenhagen sollen Forscher eine fälschungssichere Markierungstechnik entwickelt haben, mit der die jeweiligen Produkte mittels seltener chemischer Elemente sozusagen ein „unkopierbares Leuchten“ erhalten sollen. Hierzu werden verschiedene Elemente, darunter Seltene Erden, vermischt und anschließend am Produkt angebracht. Die nicht reproduzierbare Teilchen-Mischung einer jeden Kennzeichnung sorgt nun für ein ganz individuelles Leuchtverhalten der Markierungen, sobald sie mit Licht bestrahlt werden. Und eben dieses charakteristische Leuchten macht das Verfahren laut einem der Forscher zum sichersten der Welt. Ist das Produkt also einmal markiert, muss es nur noch bestrahlt, fotografiert und in eine Datenbank eingetragen werden… und schon kann man überprüfen, ob das Leuchten der Submariner, die man zukünftig am Arm trägt, auch wirklich ein Rolex-Leuchten ist.

Alles über die legendäre Oyster Perpetual Submariner finden Sie hier!


Auch interessant...